0002 GEDICHTE UND GESCHICHTEN

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hey ho, das sag ich dir,
so spreche ich jetzt von hier,
dieses eine Liebe-Gedicht,
welches sich immer wieder in Liebe bricht.

So lasset uns zusammen erkennen in diesem Gesang,
diesen himmlischen Klang,
so trägt er uns hinfort zu einem stillen Ort.
Ja, dieser Ort, so still und klar,
schon immer ist dort die Ruhe wahr.

Denn die Stille selbst ist das,
was die Wahrheit enthält.
Sie brachte uns zusammen in einem schönen Klang.
So lasset uns nun sehen und zusammen gehen,
diesen schönen Weg der Zeit in Liebe und in Ewigkeit.

Und lasset uns schauen zusammen und erfreuen dran,
denn das, was einst erkannt,
uns jetzt zusammen verbannt.
So ist es dieses Wort,
welches nun spricht von diesem wundervollen Ort.

Der, der da tief in uns drin spricht,
ist viel mehr noch als dieses wunderschöne Gedicht.
So lasset uns nun zusammen sehen
und diesen Weg zusammen gehen.

Und gehen nicht nur zu zweit,
sodass die Zeit uns vereint.
Mit allem und im Hier und Jetzt
haben wir uns vernetzt.

Dieses Netz so schön und groß,
ja, so sollte es sein,
war doch letztendlich auch nur das Sein.
So still und klar, ja, es war wunderbar.
Es zu erkennen im Hier und Jetzt
hat uns zutiefst vernetzt.

Block "button-donob-plattformen" not found